• Oscar_HEUSCHRECK

Oster-Reindling

Aktualisiert: vor 6 Tagen

Nichts passt besser zu einer Osterjause als ein Kärntner-Reindling!

Unserer ist auch vegan möglich - und hat eine herrliche Rosinen/Zimt Füllung.


Schmeckt nicht nur zu Ostern! :)



Probier's aus!


Zutaten:

Für den Teig:

  • 500 g Dinkelmehl glatt (oder glattes Weizenmehl)

  • 1/2 Würfel frische Germ (oder 20g Trockenhefe)

  • 250 ml Milch lauwarm (oder Pflanzenmilch)

  • 70 g Staubzucker

  • 70 g Butter (oder Margarine)

  • Zitronenschale

  • Salz

Für die Fülle:

  • 60 g Butter (oder Margarine)

  • 100 g Rosinen

  • 50 g Rohrzucker

  • 2 EL Zimt


Zubereitung:

So wird ein Reindling gemacht:

Germteig herstellen:

In einer Schüssel das Mehl mit einer Prise Salz vermischen und eine kleine Grube im Mehl formen. Germ reinbröseln, Staubzucker und ca. 100 ml lauwarme Milch in die Mulde geben. 10 Minuten gehen lassen.

Nun die Butter/Margarine schmelzen und die geriebene Zitronenschale sowie die restliche Milch dazugeben. Alle Zutaten gut zu einem Teig verkneten. Den Germteig in eine Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch zudecken und an einem warmen Ort ungefähr 1 1/2 bis 2 Std. gehen lassen.

Wenn der Teig aufgegangen ist, nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Unterlage rechteckig ausrollen.

Nun kommt die süße Fülle:

Bestreiche den Teig mit flüssiger Butter und streue Zucker, Zimt und die Rosinen drüber.

Jetzt fest einrollen, wie einen Strudel und in die befettete (Gugelhupf) Form legen.

Nochmals den Germteig in der Form für 15-20 Min. gehen lassen.

Ab ins Rohr:

Bei 160 Grad (Heißluft) den Reindling für ca. 50-60 Min. backen…Den fertigen Reindling gleich aus der Form stürzen, wenn er aus dem Ofen kommt.

Die Heuschrecken haben dieses Rezept gleich selbst ausprobiert – der Reindling ist gelungen und schmeckt soooo lecker!

15 Ansichten

Verein Theater HEUSCHRECK | Kaiserstraße 33 | 1070 Wien | Österreich