Die Schatztaucherin - Eine Reise zum Regenbogenstein

Zum Inhalt

Gefühle sind wie die Farben des Regenbogensteins - es gibt unzählige und jede Farbe schillert geheimnisvoll und bringt uns zum Staunen. Oft sind wir fröhlich, neugierig und aufgeregt, dann wieder wütend, traurig und fühlen uns verloren. Immer wieder sind wir glücklich - einfach so.  Aber manchmal sind die vielen Gefühle auch ziemlich verwirrend!

In der Geschichte macht sich das Mädchen Mia auf die Suche nach dem Regenbogenstein, denn dieser fehlt in der kleinen Schatzkiste, die ihr ihre verstorbene geliebte Oma hinterlassen hat. Auf Mias unglaublicher Reise über das Meer wird sie nicht nur von ihrem besten Freund Mio, sondern auch von Blanchette, einer magischen weißen Katze, begleitet. Gemeinsam tauchen sie immer weiter in verborgene Welten ein, bis sie schließlich zur SCHATZTAUCHERIN gelangen, die den Regenbogenstein für das Mädchen bereithält. Mia ist überglücklich. Endlich hat ihre Suche ein Ende.

Botschaft

Indem wir Kinder ermuntern, ALLE Gefühle zuzulassen, diese kennenzulernen und anzunehmen, unterstützen wir sie dabei in Balance mit sich selbst und glücklich zu sein. Jedes Kind braucht die Gewissheit von uns Erwachsenen bedingungslos geliebt zu werden, egal welche Gefühlswelten es gerade durchlebt.   

Alle Gefühle sind erlaubt - sie kommen und gehen. Das Leben ist voller Wunder und ganz genau so bunt wie der REGENBOGENSTEIN! Das ist die herzerfrischende Botschaft der SCHATZTAUCHERIN für kleine & große Menschen!

IMG_0943.jpg

Darsteller

Mia: Yvonne Preisler

Mio: Simon Danler

Blanchette, Schatztaucherin: Anna Hnilicka

 

Musik Anatoliy Olshanskiy

Regie Wilo Kamenicky

Spieltermine 2021/22 für Familien
Spieltermine 2021/22
für Kindergärten und Volksschulen